Eine leuchtende Innovation

Facebook
Twitter
LinkedIn

Nur Tausendstel Millimeter klein, aber eine absolute Innovation in der Autobeleuchtung: Laserlight. Es ermöglicht nicht nur neue Scheinwerfer-Designs, sondern macht auch den Straßenverkehr sicherer.

Virtuelle Methoden, unzählige Tests im hauseigenen Labor und zahllose Testfahrten waren notwendig, bevor BMW das Laser-Lichtsystem in den Hybrid-Sportwagen BMW i8 eingebaut hat. Doch die Arbeit hat sich gelohnt: Das neue Laserlight macht den Straßenverkehr sicherer und das Autofahren angenehmer. Denn die Laserdioden verbessern mit einer Fernlicht-Reichweite von rund 600 Metern die Sicht bei Nachtfahrten. Zusätzlich wird das tageslichtähnliche Fernlicht auch vom menschlichen Auge als angenehm wahrgenommen.

Mit dem Laser-Scheinwerfer erreichen wir mehr aktive Sicherheit bei Nachtfahrten. Außerdem können wir die gesetzlich genehmigte, maximale Lichtstärke für Autoscheinwerfer optimal nutzen, bei gleichzeitig hohen Vorteilen bei Effizienz und Bauraum.“

Gerald Böhm, Leiter der Vorentwicklung ZKW Group

Copyright: BMW Group

Geringe Größe – Höhere Lichtintensität

Autohersteller wollen immer kompaktere Frontscheinwerfer gestalten – ohne dabei auf Lichtleistung verzichten zu müssen. Laserlight bietet hierfür eine perfekte Lösung: Es ist wesentlich kleiner und energiesparender als LED-Licht. Bei einer Größe von nur einigen Tausendstel Millimetern erzeugt Laserlight einen nahezu punktförmigen Lichtstrom. Zusätzlich hat es eine deutlich höhere Leuchtintensität als LEDs. „Mit dem Laser-Scheinwerfer erreichen wir mehr aktive Sicherheit bei Nachtfahrten. Außerdem können wir die gesetzlich genehmigte, maximale Lichtstärke für Autoscheinwerfer optimal nutzen, bei gleichzeitig hohen Vorteilen bei Effizienz und Bauraum“, erklärt Gerald Böhm, Leiter der Vorentwicklung ZKW Group.

Copyright: BMW Group


Weitere interessante Stories: