Fernlicht ohne Blenden – smarte Technik bringt Licht ins Dunkel

Nachts passieren die meisten Unfälle im Straßenverkehr.

Da kommt es auf die richtige Beleuchtung an. Abblendlicht reicht da nicht aus, doch Fernlicht blendet entgegenkommende oder vorausfahrende Verkehrsteilnehmer. Die Krux mit dem Lux. Unsere Lösung: Das blendfreie Fernlicht der ZKW Group sorgt für Durchblick und macht Autofahren im Dunkeln sicherer – dank schlauer Technik.


Gefährliche Angst vor Licht

Wer kennt es nicht: Gerade hat man das Fernlicht eingeschaltet, kommt prompt das nächste Fahrzeug entgegen. Wieder aus, warten, wieder an. Bis sich der nächste Gegenverkehr in der Ferne ankündigt. Viel zu tun hinterm Steuer. Und viel Angst, andere Verkehrsteilnehmer zu blenden und so Unfälle zu verursachen. Doch gerade diese Furcht sorgt für Risiko!

Feldversuche belegen, dass zahlreiche Autofahrer nachts das Fernlicht zu spät aktivieren und zu früh wieder abschalten. Gerade Fußgänger, ohnehin schlecht sichtbar, sind dann besonders stark gefährdet. Dabei muss der selbst auferlegte Blindflug durch die Nacht nicht sein. Wie wäre es, wenn das Fernlicht quasi immer leuchtet?



Scheinwerfer, die mitdenken

Wir entwickeln und produzieren seit Jahren blendfreie Fernlicht-Systeme. Dank revolutionärer Technik wird die Strecke ins rechte Licht gerückt, ganz ohne das Zutun des Fahrers: Ein automatisch arbeitender Assistent verbessert die Verteilung und Reichweite des Lichts, ohne den Gegenverkehr zu blenden.

Möglich machen dies hochkomplexe mechatronische Systeme, oder intelligente LED-Lösungen der nächsten Generation wie das Matrix-lite von ZKW: Einzelne Leuchtdioden werden gezielt angesteuert und aktiv ein- oder ausgeschaltet. Dadurch werden möglichst große Fahrbahnbereiche erhellt, andere Verkehrsteilnehmer aber nicht gestört. Mit dieser smarten Technik kann Fernlicht in bis zu 90 Prozent der Fahrtzeit leuchten – damit beim Autofahren nur noch die Stimmung blendend ist.



Weitere interessante Stories und Themen: