Europäische Investitionsbank vergibt 150 Millionen EUR an die ZKW Group

Die Mittel fließen in die Forschung & Entwicklung und den Ausbau der Produktionskapazitäten von ZKW

 

Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt eine Finanzierung über 150 Millionen Euro an die österreichische ZKW Group. ZKW ist ein führender Automobilzulieferer, der innovative Premium-Lichtsysteme und Elektronikkomponenten entwickelt und herstellt. In den letzten Jahren hat ZKW die Branche durch eine Reihe von Innovationen wie die ersten Laser-Scheinwerfer in Serienfertigung maßgeblich geprägt. Die neuen Mittel der Bank der EU sind für die Investitionen von ZKW in Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI) im Bereich innovative Autobeleuchtungssysteme bestimmt, die in Österreich und der Slowakei durchgeführt werden. Daneben will ZKW in modernste Maschinen und Ausrüstung für seinen Produktionsstandort in der Slowakei investieren.

EIB-Vizepräsident Thomas Östros: „ZKW ist in den letzten zehn Jahren aufgrund einer Reihe von Innovationen rasch gewachsen. Innovationen sind für die EIB als Bank der Europäischen Union der Schlüssel zu Wirtschaftswachstum und Beschäftigung. Innovation schafft Wohlstand und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der EU. Ich begrüße deswegen diese neue Zusammenarbeit sehr, insbesondere mit einem Unternehmen, das seine führende Stellung in der Automobilbeleuchtungsbranche durch neue Technologien ausbauen konnte, die von internationalen Premium-Marken der Automobilbranche anerkannt und genutzt werden.“

Oliver Schubert, CEO von ZKW, erklärt die strategischen Pläne des Konzerns: „Dank der Mittel der Europäischen Investitionsbank kann ZKW seine Innovationsaktivitäten, die Schlüssel zum Erfolg sind, mit einem höheren Budget für Forschung und Entwicklung weiter ausbauen. Daneben wird ZKW auch in eine nachhaltige Fertigung und grüne Entwicklung investieren. ZKW hat deswegen bereits in energieeffiziente Anlagen in seiner slowakischen Fabrik in Krušovce investiert und wird dies auch künftig tun. Daneben kann ZKW sein Geschäftsumfeld in Europa stärken und so nicht nur Kosten sparen, sondern auch neue Arbeitsplätze schaffen. ZKW strebt außerdem eine grüne Finanzierung an als Gütesiegel für ein grünes Unternehmen. Wir schätzen die Mittel der Bank der Europäischen Union als ein Gütesiegel für unser Unternehmen. Wir sind uns bewusst, dass nur sehr gute Unternehmen mit der EIB zusammenarbeiten können. Es ist eine Ehre, zusammen mit europäischen Innovationsmarktführern genannt zu werden.“

Hintergrundinformationen
ZKW
Die ZKW Group ist der Spezialist für innovative Premium-Lichtsysteme und Elektronik. Als Systemlieferant ist ZKW weltweit einer der führenden strategischen Partner der Automobilindustrie. Zum 360-Grad-Angebot zählen Haupt- und Nebelscheinwerfer, Rückleuchten, Blinkleuchten, Innen- und Kennzeichenleuchten sowie Elektronikmodule. Große Automobilhersteller vertrauen für ihre Marken auf innovative Produkte von ZKW. Mit intelligenten Lichtsystemen und innovativem Styling prägt ZKW das Aussehen und den Charakter von Kraftfahrzeugen weltweit.

Die Europäische Investitionsbank
Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die EIB vergibt langfristige Mittel für solide Projekte, die den Zielen der EU entsprechen.

 

Pressekontakt:
Sandra Simeonidis-Huber, sandra.simeonidis-huber@zkw-group.com, Tel.: +43 7416 505 2051
Website: www.zkw-group.com

Christof Roche, c.roche@eib.org, Tel.: +352 43 79 89013, Mobil: +32 479 65 05 88
Website: www.eib.org/press – Pressestelle: +352 4379-21000 – press@eib.org

Voriger
Nächster

Pressekontakt

Mag. (FH) Sandra Simeonidis-Huber, M.E.S.

Headquarters

ZKW Group GmbH
Rottenhauser Straße 8
A-3250 Wieselburg
press@zkw-group.com
+43 7416 505 0